Geocaching & GPS location based games

Thema anzeigen - Warum Munzees legen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 14. Sep 2011, 09:21 
Offline
Geomaster
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Dez 2004, 19:38
Beiträge: 455
Wohnort: Kleve
Ich findes das Munzee-Projekt sehr spannend und innovativ. Beim Cachen habe ich seit längerer Zeit einfach keine Lust mehr neue Dosen auszulegen, da das hiesige Spielfeld einfach übervoll ist und da kaum noch was geht, ohne mit den Koordinaten zu bescheissen oder irgendwelche übrig gebliebenen Gammelecken zu bedosen. Bei Munzee hingegen findet man als Pionier ein leeres Spielfeld vor und kann wie in den Anfangstagen des Geocachens einfach machen was man möchte. Toll! :)
Beim Auslegen werden aber auch schnell die Nachteile der Smartphones sichtbar. Beim Cachen und Anlaufen von Wegpunkten ist der GPS-Empfang zwar erstaunlich präzise; beim Munzee verstecken zückt man seinen Alleskönner aber meist erst vor Ort, was mit einer erheblichen Unschärfte (trotz der angezeigten Genauigkeit von 10m in meinem Fall) einhergeht, so dass es ratsam ist, gleich aussagekräftige Hints in die Beschreibung mit einzubauen. Die ersten Testmunzees wurden mir nach dem Einstellen zumindest mit größeren Abweichungen in der Karte dargestellt und mussten manuell durch Verschieben der "Nadel" angepasst werden. Werde ich demnächst mal mit dem Garmin kontrollieren, aber wenn man ein normales Handgerät benötigt, um präzise Munzeekoords anzubieten ist das natürlich blöd.
Ein weiteres großes Plus der Munzees ist imho auch, dass problematische LP-Tradis über diese alternative Plattform problemlos ohne Reviewärger publik gemacht werden können ;)


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Warum Munzees legen
BeitragVerfasst: Do 15. Sep 2011, 15:03 
Offline
Geowizard
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51
Beiträge: 1336
Finde das ganze bringt nur was in urbanen und übervollen Gebieten...

_________________
Sei kreativ!


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Do 15. Sep 2011, 16:44 
Offline
Geocacher

Registriert: Mo 12. Sep 2011, 05:38
Beiträge: 43
Wohnort: Kaiserslautern
Nerre hat geschrieben:
Finde das ganze bringt nur was in urbanen und übervollen Gebieten...

Warum? :denken:

_________________
Geocaching für Anfänger - Tipps für Anfänger - schritt für schritt und täglich neu

http://geocaching-fuer-anfaenger.blogspot.com/


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Do 15. Sep 2011, 18:07 
Offline
Geocacher

Registriert: Sa 5. Jan 2008, 21:40
Beiträge: 162
Wohnort: Hannover
kimimaru07 hat geschrieben:
Nerre hat geschrieben:
Finde das ganze bringt nur was in urbanen und übervollen Gebieten...

Warum? :denken:

Weil überall sonst ausreichend Platz ist, um als Geocacher vernünftig große Dosen (und damit meine ich keine Micros) zu verstecken?

_________________
Bild


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: So 16. Okt 2011, 18:40 
Offline
Geocacher

Registriert: Sa 15. Sep 2007, 18:51
Beiträge: 18
Hoi!

Für uns stellt Munzee eine Erweiterung zum Geocaching dar.

Wir wollten mit unseren Dosen immer auf besondere Örtlichkeiten hinweisen.
Die Dose war für uns eigentlich immer nur "Mittel zum Zweck".
Auf Punkte könnten wir eigentlich verzichten.

Klar haben wir uns über große, prall gefüllte und gut gepflegte Caches gefreut.
Es geht nichts über eine schöne Multirunde mit nem anschließend "Hab ihn!".
Oder ein besonders pfiffiger Tradi.

Davon gibt es leider immer weniger. Aber darauf möchte ich nicht näher eingehen.

Ja stimmt. Die App ist ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Wenn man sich jedoch etwas damit beschäftigt weiss man sehr schnell wie der Hase läuft.

Die Koordinaten kann man nachträglich auf der Webseite sehr einfach ändern.
Entweder durch verschieben auf der Karte oder durch direkte Eingabe.
Wir messen unsere Koordinaten immer mit dem guten alten Garmin nach und korrigieren
die gemessenen Werte auf der Website.

Die Website ist noch ziemlich puristisch. Es wird jedoch daran gearbeitet.

Wir sind noch ziemlich frisch dabei und haben erst einmal ein paar Munzees geklebt.
Grade im urbanen Gebiet eine bessere Möglichkeit als Dosen in die Landschaft zu werfen
die nach Tagen wieder gemuggelt werden.

Unsere nächsten Munzees werden wir ebenfalls - wie bei Geocaching - in Mikros oder sogar in große Dosen verstecken. Laut Munzee wird es demnächst auch Multis geben. Mal sehen wie sich das dann anfühlt. :-)


Wir bereiten unsere Munzees zu Hause als Platzhalter vor und drucken sie aus.
So hab ich immer 2-3 von den Dingern in der Tasche..
Wenn wir an einer interessante Location sind, dann wird der Munzee geklebt und zu Hause
dann erst die Hintergrundinfo eingeklimpert.

Was ich garantieren kann ist, dass Munzee in den Niederlanden boomen wird.
Dort braucht man eine schriftliche Bestätigung der Stadtverwaltung / Behörden um
eine Dose platzieren zu dürfen. Die niederländischen Reviewer scheinen das im Moment sehr
genau zu nehmen. Und es wird auch bei uns nicht mehr lange dauern, bis so etwas
eingefordert wird. Wollen wir wetten? Und eigentlich finden wir das sogar ganz gut.
Dann steigt endlich die Qualität der Caches wieder.

Bis dahin stellt Munzee für uns sehr wohl eine Bereicherung der Outdooraktivitäten dar.

Auf jeden Fall ne spannende Geschichte von Anfang an dabei gewesen zu sein.

team-cafetante@online.de


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2011, 02:41 
Offline
Geomaster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Mai 2011, 16:00
Beiträge: 424
Ich lege Munzees weitab von normalen Caches, eben um gewisse Horden anderweitig zu beschäftigen.
Obwohl ich auch mit dem Phone cache sehe ich die Munzees eher als "Einstiegsdroge", wer Spass daran hat wird vielleicht aufsteigen zum Dosensuchen, wer nicht der lässt die Standard-Caches in Ruhe.

Munzees in Caches zu legen ist meiner Ansicht nach der falsche Weg.
Sollen die Jungs sich doch erstmal die Hörner an QR Codes abstossen bevor es an echte Dosen geht, das trennt die Spreu vom Weizen.

_________________
Bild Bild


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Okt 2011, 10:42 
Offline
Geowizard
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51
Beiträge: 1336
Team Free Bird hat geschrieben:
Ich lege Munzees weitab von normalen Caches, eben um gewisse Horden anderweitig zu beschäftigen.
Obwohl ich auch mit dem Phone cache sehe ich die Munzees eher als "Einstiegsdroge", wer Spass daran hat wird vielleicht aufsteigen zum Dosensuchen, wer nicht der lässt die Standard-Caches in Ruhe.

Munzees in Caches zu legen ist meiner Ansicht nach der falsche Weg.
Sollen die Jungs sich doch erstmal die Hörner an QR Codes abstossen bevor es an echte Dosen geht, das trennt die Spreu vom Weizen.


Sehe ich ähnlich, Munzees in Caches oder auf dem Dosendeckel ist der falsche Weg. Von mir aus kann man sie ja 1-2m neben das Versteck kleben, aber Kombinieren ist eine schlechte Idee, da es zuviel vom falschen Clientel aufs Cachen aufmerksam macht.

_________________
Sei kreativ!


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Do 27. Okt 2011, 16:29 
Offline
Geowizard
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Beiträge: 2296
Wohnort: Mainz
Team Free Bird hat geschrieben:
Ich lege Munzees weitab von normalen Caches, eben um gewisse Horden anderweitig zu beschäftigen.
Obwohl ich auch mit dem Phone cache sehe ich die Munzees eher als "Einstiegsdroge", wer Spass daran hat wird vielleicht aufsteigen zum Dosensuchen, wer nicht der lässt die Standard-Caches in Ruhe.

Munzees in Caches zu legen ist meiner Ansicht nach der falsche Weg.
Sollen die Jungs sich doch erstmal die Hörner an QR Codes abstossen bevor es an echte Dosen geht, das trennt die Spreu vom Weizen.


:2thumbs: Genau darin sehe ich den großen Vorteil von Munzee.


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Do 27. Okt 2011, 19:27 
Offline
Geoguru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Beiträge: 7227
Wohnort: Germany
Trracer hat geschrieben:
Sollen die Jungs sich doch erstmal die Hörner an QR Codes abstossen bevor es an echte Dosen geht, das trennt die Spreu vom Weizen.

Genau darin sehe ich den großen Vorteil von Munzee.[/quote]
Ich habe durchaus schon Munzees mit höherem D- und T-Wert versteckt.
Der Anreiz die zu finden ist jedoch wohl bislang für die meisten zu klein.

_________________
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Fr 28. Okt 2011, 08:46 
Offline
Geomaster

Registriert: Mo 11. Sep 2006, 15:14
Beiträge: 749
Team Free Bird hat geschrieben:
Ich lege Munzees weitab von normalen Caches, eben um gewisse Horden anderweitig zu beschäftigen.
Obwohl ich auch mit dem Phone cache sehe ich die Munzees eher als "Einstiegsdroge", wer Spass daran hat wird vielleicht aufsteigen zum Dosensuchen, wer nicht der lässt die Standard-Caches in Ruhe.

Munzees in Caches zu legen ist meiner Ansicht nach der falsche Weg.
Sollen die Jungs sich doch erstmal die Hörner an QR Codes abstossen bevor es an echte Dosen geht, das trennt die Spreu vom Weizen.


Mein Eindruck ist eher, dass die gegenwärtigen Munzee-Spieler zu 95% schon vorher Geocacher waren. Es finden sich so viele Nicks, die von der großen Plattform bereits bekannt sind und der Munzee http://www.munzee.com/m/Doblinus/41/ wurde von Geocachern im Rahmen der Nordseetaufe gelegt bzw. geloggt. Insofern ist der obige Wunsch gegenwärtig wohl eher unerfüllt...

Gruß
EW742


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Impressum