Geocaching & GPS location based games

Thema anzeigen - WARUM kein CB sondern PMR?


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5


Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM kein CB sondern PMR?
BeitragVerfasst: Mo 8. Nov 2010, 01:44 
Offline
Geocacher

Registriert: Do 4. Nov 2010, 12:32
Beiträge: 66
Wohnort: 03226 Vetschau
Hallo Leute,
jetzt werde ich auch mal ein bisschen klug daherreden, auch wenn die eigentliche Antwort schon gegeben ist. Die jenigen von euch, die sich als Amateurfunker ein bisschen mit Wellen und evtl. auch mit dem Rothammel (Antennbuch) auskennen, werden mir evtl zustimmen können.

Angesprochen wurde es schon: CB-Funk hat im 27 MHz Bereich die bessere Welle. Aufgrund der Langwelligkeit (im Vergleich zum 446 MHz des PMR) ist diese Welle resistenter gegenüber Hindernissen (Bergen, Bäumen, etc.) und lässt sich nicht so einfach Reflektieren an Gebäuden. Fahrzeugen, etc.
Dem gegenüber steht PMR mit einer recht kurzen Welle: 70cm länge. Diese verhält sich schon ziemlich ähnlich dem Licht... leicht zu reflektieren (an ausreichend großen Flächen) und tritt schnell mit den Elektronen in Körpern in Wechselwirkung.
Die Behinderung der Welle (auch Dämpfung genannt) sorgt dann übrigens auch dafür, dass die vom Hersteller versprochenen 5km Reichweite ganz schnell auf 200m schrumpfen, wenn man im Wald ist. Dem Gegenüber macht eine gute Sichtverbindung, z.B. auf zwei Bergen mit ein bisschen Glück (und Wetter) auch mal 10 oder 15 km draus.

ABER:
PMR hat, zumindest theoretisch, die besseren Antennen. Weil, wie auch schon angesprochen) eine einfache Dipolantenne der halben Wellenlänge bei PMR eben nur 35cm lang ist, eine für CB-Funk im Vergleich 550m haben müsste. Elektrische Verlängerungen z.B. in Form von Spulen sind zwar problemlos realisierbar, verhelfen aber dem Wirkungsgrad der Antenne ins Negative. Somit ist der Vorteil der besseren Welle des CB-Funks nicht nur durch die sehr kleinen Antennen weg gemacht, sondern kehrt sich gerade zu um.
Würde CB-Funk ebenso wie PMR mit 0,5Watt Leistung auskommen, dann währe die Reichweite deutlich schlechter (auch wenn die Batterien dafür weniger werden dürfen)

Und ein weiteres, nicht ganz unerhebliches Problem für Empfangs- und auch Sendeleitung: Die Antenne braucht ein entsprechendes Gegengewicht in Form von Masse. Beim PMR kann das problemlos der Mensch sein, der bei 70cm elektromagnetischer Welle als Masse entgegensteht, z.B. mit der Hand am Gerät. (Daher immer das PMR ordentlich in die Hand nehmen wenn die Verständigung eng wird).
Beim CB-Funk ist das nicht möglich, da der Körper für eine 11m lange welle einfach zu klein ist um wirklich Gegenpol zu spielen. Theoretisch müsse man immer ein Eisengeländer anfassen, wenn man mit einem Handfunkgerät das Machbare haben möchte.
Also lasst euch sagen: Das 70cm Band ist für den Mobilfunk á la Geocaching wirklich gut geeignet. Alternativ würde das 2m Band als ein sehr guter Kompromiss funktionieren. Allerdings sind die Geräte teuer, und auch nur 6 Kanäle zugelassen. (siehe freenet-funk).

Also zusammengefasst:
Der Wirkungsgrad der Antennen sorgt zusammen mit der elektrischen Masse des Körpers für die Reichweite des Funksystems. PMR = Einfache Umsetzung im Mobilfunk; CB = komplizierte Umsetzung im Mobilfunk

_________________
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
SMI.Cache
PMR - Kanal 2
smi.cache@gmx.de


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM kein CB sondern PMR?
BeitragVerfasst: Di 9. Nov 2010, 23:10 
Offline
Geocacher
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Feb 2006, 20:17
Beiträge: 33
Wohnort: 34376 Immenhausen
Du hast es schon genannt: Freenet ist ein guter Kompromiß. Ich habe gestern 5 PMR/Freenet - Geräte bestellt, die ich mit meinen Geocaching- und Funkfreunden nutzen werde.

Die 6 Kanäle sind auch nur zwei weniger als die 8 bei PMR ;-)

Wir werden einige Tests mit 70cm / 2m / 11 m (PMR / Freenet / CB) unternehmen und dann über die verschiedenen Situationen berichten!

Ich denke 2 Meter ist eine Größenordnung, die einen idealen Kompromiß zwischen Ausbreitungsmöglichkeiten und nötiger Antennenlänge darstellt.

1. Nicht ohne Grund verwenden die meisten Funkamateure, denen ja nun fast alle Frequenzbereiche offen stehen, als Handgeräte 70cm / 2m Geräte.

2. Betriebsfunkgeräte, wie sie bei Sicherheitsdiensten z.B. oft eingesetzt werden, sind ebenfalls meistens 2m-Geräte.

3. Und Feuerwehr und Polizei (BOS), die auf ihren Autos Funkgeräte für das 4-Meter-Band verwenden, werden auch wissen, wieso die Handfunkgeräte für Polizisten, Feuerwehrleute usw. im - ratet mal wo - im 2m Band senden...

Dies sind drei weitere Argumente, die dafür sprechen, sich zumindest mal Gedanken über Freenet zu machen...

Viele Grüße, Roder


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM kein CB sondern PMR?
BeitragVerfasst: Di 9. Nov 2010, 23:19 
Offline
Geoking
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Beiträge: 19829
Wohnort: Aachen
Einer der größten Vorteile von PMR ist, daß die Geräte überall für sehr wenig Geld verfügbar sind.
Freenet-Geräte sind teuer, was auch ein Vorteil ist denn damit sind sie für Kinder unattraktiv.

_________________
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM kein CB sondern PMR?
BeitragVerfasst: Mi 10. Nov 2010, 16:25 
Offline
Geocacher

Registriert: Do 4. Nov 2010, 12:32
Beiträge: 66
Wohnort: 03226 Vetschau
@ Roder
Ja, das klingt ja mal interessant. Auf diesen ausführlichen Testbericht freue ich mich schon. Bitte mit Karte vom Gelände und Beschreibung der Stationen / Orte.

@radioscout
Da hast du wohl recht, allerdings muss ich auch sagen, dass ich bisher nur 1x erlebt habe wie Kinder die Frequenzen verstopft haben. Und das war im eigenen Ferienlager, wo ich den Kindern PMR in die Hand gegeben habe - somit also provuziert... :D
Ansonsten habe ich mal ein Kind gehört, allerdings kann man auf keinen Fall davon sprechen, dass es die PMR- Geräte unnutzbar gemacht hätte. Aber vielleicht haben wir hier einfach nur eine ruhige Gegend.


Wir haben es damals mit 7cm Handfunktgeräten geschafft eine Direktverbindung von Handgerät zu Handgerät herzustellen.
von: N51.84951, E13.90691
nach: N51.770652, N14.082442
(Koordinaten jeweils im Google-Maps-Format, keine Ahnung wie man das umrechnet)
Hier ein Bild dazu:
Bild

Allerdings muss ich dazu sagen, dass es keine "normalen" PMR- Geräte waren, sondern professionelle Handfunktgeräte für das 70cm- Band. Gesendet haben wir mit 4Watt (also dem 8-fachen der Leistung die als PMR erlaubt wäre), allerdings mit verlgeichbaren Antennen von 1/4 λ (ca. 17cm)
Ich weiß, dass das nur wenigen vorbehalten ist, solche Geräte zu nutzen, und dass diese Amateurfunker dann auch gleich ein Relais nutzen könnten. Allerings zeigt es schön das Machbare. Mit ein paar ordentlichen Antennen auf beiden Seiten die nicht teuer und auch nicht unhandlich groß sind, ist bestimmt noch mehr drin.
Übrigens war ich der, an der zweiten Station und habe auf einem Hof inmitten grüner Bäume gestanden und meine Bestellung ins Innere des McDonnald's weiter gegeben.

Viele Grüße,
Sebastian

_________________
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
SMI.Cache
PMR - Kanal 2
smi.cache@gmx.de


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM kein CB sondern PMR?
BeitragVerfasst: Mi 10. Nov 2010, 23:32 
Offline
Geocacher
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Feb 2006, 20:17
Beiträge: 33
Wohnort: 34376 Immenhausen
Ja, die Amateurfunker... Die dürfen das...

Interessant wäre es gewesen, wenn du auf diese Entfernung direkt auf der Frequenz der Headsets gesendet hättest, die die McDrive-Mitarbeiter aufhaben, die die Autobestellungen entgegennehmen. Man munkelt, daß die Bestellungen bei McDrive auf folgenden Frequenzen im 70 cm Band ablaufen:

456,490 1 466,490
456,510 2 466,510
...
456,650 9 466,650

MfG Roder


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM kein CB sondern PMR?
BeitragVerfasst: Sa 13. Nov 2010, 16:00 
Offline
Geomaster
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Mai 2008, 00:32
Beiträge: 324
Wohnort: Berlin
McD und BK haben zumindest in Berlin auf DECT-Lösungen umgestellt. Ich frage mich, warum. ;)


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM kein CB sondern PMR?
BeitragVerfasst: Sa 13. Nov 2010, 16:55 
Offline
Geocacher

Registriert: Do 4. Nov 2010, 12:32
Beiträge: 66
Wohnort: 03226 Vetschau
Sicher nicht wegen der Amateurfunker. Die wissen um die Notwendigkeit der Frequenzvergabe und auch der Einhaltung der Richtlinien. Ebenso behaupte ich jetzt einfach mal, dass ein seriöser Amateuerfunker sich nichts draus macht bei McDoof und BürgerKing die Frequenzen zu blokieren...
Es ist wohl davon auszugehen, dass sich da "halbstarke" mit AFU- Geräten >verdient< gemacht haben. Am Besten noch mit Geräten die billig in China eingekauft wurden, und bei der Gelegenheit auch gleich auf den BOS- Bändern zu hören sind. Vorteil des ganzen: Diese Störsender sind relativ schnell wieder aus dem Verkehr gezogen. :D

Viel interessanter ist dabei meines Erachtens, dass sehr viele Fernbedienungen für Autos auch im 70cm Band arbeiten. Da kann man die Halbstarken gleich mit eigenen Waffen schlagen - indem man sie nicht mehr in ihre Autos lässt. Ist besonders lustig anzusehen, wenn jemand sämtliche Türgriffe vom Auto abgebaut hat. Und gerade diese finden sich dann ganz oft an Samstag Abenden auf den Parkplätzen von MC und BK.

So, dass war jetzt aber alles ganz schön OT.

Um mal wieder zum Thema zu finden... äähhmm. :hilfe:
Wie stehts denn um die praktischen Vergleiche zwischen CB, PMR und Freenet?

_________________
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
SMI.Cache
PMR - Kanal 2
smi.cache@gmx.de


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM kein CB sondern PMR?
BeitragVerfasst: Di 16. Nov 2010, 23:05 
Offline
Geocacher
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Feb 2006, 20:17
Beiträge: 33
Wohnort: 34376 Immenhausen
Ich lebe noch... Trotzdem gabs noch keinen Vergleich...

Korrigiere grad die letzten Seiten meiner Examensarbeit, die ich in den nächsten Tagen drucken lasse und abgebe. Da war nicht viel Zeit für Experimente.

Außerdem ist eines der 5 PMR/Freenet-Geräte (natürlich meins) heute eingeschickt worden, weil es im Gegensatz zu den anderen 4 Geräten nicht auf zusätzlich einprogrammierte Kanäle zu schalten war.

Ich hatte nicht vor, den PMR / Freenet-Bereich zu verlassen, aber man kann auf die anderen Kanäle praktische CTCSS-Kanal-Kombinationen legen und dann schnell darauf zugreifen.

Und wenn das 4 Geräte können, muß das auch beim fünften gehen.

Erste Versuche mit den 4 intakten Geräten haben bisher das übliche gezeigt: Im Umkreis von ein paar Kilometern kann man sich gut unterhalten :P

Genaueres wird bald ermittelt :-)

73, Roder


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Impressum